Der Wolf ist zurück!

Der Wolf ist wieder zurück! Erstmals konnte in unserem Revier Nassen-Ruer dieses Raubtier beobachtet und fotografiert werden.

Am Samstag, 26. März 2016 ist erstmals der Wolf in Nassen gesichtet worden. Leo Gemperli und seine Frau beobachteten am frühen Abend von ihrem Haus aus, wie sich ein Wolf ihrem Entengehege näherte. Auf eine Distanz von rund 15 m konnte der Isegrim fotografisch festgehalten werden. Die zuständige Wildhut wurde informiert und die Wolfsbeoachtung offiziell bestätigt.

Der Wolf weiterhin in der Region?

In den folgenden Tagen wurde das Grossraubwildtier in der Region Degersheim und Appenzell Ausserhoden mehrmals beoabachtet. Die Wolfsbeobachtungen im St.Galler Rheintal, dem Appenzellerland und dem Toggenburg häuften sich in der zweiten Märzhälfte. Der Kanton Appenzell Ausserrhoden empfiehlt beim Auslass von Schafen und Kleinvieh Vorsicht walten zu lassen.

Wildhüter des Kantons Appenzell Ausserrhoden stellten darauf im Nistelbühl das gerissene Reh sicher. Das Rissbild liess keine eindeutige Bestimmung der Todesursache zu, wie die Staatskanzlei vom Kanton Appenzell Ausserrhoden mitteilt. Die DNA wurde darauf im Labor der Universität Lausanne untersucht und hat nun ergeben, dass sie von einem Wolf stammt. Damit werden verschiedene Meldungen aus der Region über beobachtete Wölfe bestätigt.

Angaben zum Geschlecht oder zur Abstammung des Wolfes können derzeit nicht gemacht werden, dazu seien weitere Analysen notwendig. Die Resultate werden in etwa zwei Monaten erwartet, heisst es von der Ausserrhoder Staatskanzlei weiter. Siehe auch St.Galler-Tagblatt-Online.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.